10 Jahre Entlassungsvorbereitung und Haftbegleitung in Wriezen

Am 30. Mai 2012 begeht die Anlauf- und Beratungsstelle (ABS) für Straffällige in Wriezen des HSI Partners Caritasverband f.d. Erzbistum Berlin e.V. das jährige Bestehen. Seit 2002 werden inhaftierte Jugendliche auf ihre Haftentlassung vorbereitet und bei Bedarf auch nach dem Ende der Entlassung begleitet. Allein im Jahr 2011 wurde mit 58 Jugendlichen der JVA insgesamt 510 Gespräche geführt und 5 arbeitsmarktbezogene Vermittlungen initiiert bzw. begleitet. Ergänzt wird die ABS-Arbeit durch zahlreiche trägereigene Angebote: Suchtberatung und suchtherapeutische Gruppenarbeit, das justizfinanzierte Projekt "Ehrenamt im Strafvollzug" und einem therapeutischen Angebot füpr Inhaftierte mit ADHS-Symptomatik.

In unserem Newsletter Spezial "Wer soll sich denn schon für mich und mein Leben interessieren" - Fallbeispiele und Erfahrungen 2002 - 2012 lesen Sie auf S. 14 unter dem Titel "Die Geschichte von den großen Träumen und den kleinen Schritten" einen Bericht über die Arbeit der ABS in Wriezen.

 

Ein Projekt, gefördert durch das Ministerium der Justiz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

eu-brb

Hotline

0331 201489-15

Mo - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr

mehr Informationen

ZABIH-Datenbank

Die Datenbank ZABIH ist nur für angemeldete Nutzer und Nutzerinnen zugänglich. Für Nachfragen erreichen Sie die HSI Hotline 0331-20 14 89 15.

zur Datenbank